Die Feldenkrais Methode wählt Bewegung als Mittel, um Klarheit im Denken und Handeln zu schaffen. In der Qualität unserer Bewegungen spiegelt sich unser ganzes Selbst.

"Wir handeln nach dem Bild, das wir uns von uns machen. Ich esse, gehe, spreche, denke, beobachte, liebe nach der Art, wie ich mich empfinde. Dieses ICH-Bild, das einer von sich selbst macht, ist teils ererbt, teils anerzogen; zu einem dritten Teil kommt es durch Selbsterziehung zustande."
(Moshé Feldenkrais)

Durch Gewohnheiten und einen fixierten Gebrauch der Aufmerksamkeit nutzen wir unsere Fähigkeiten nur zu einem kleinen Teil.

Feldenkrais Lektionen schaffen die Bedingungen, dies wahrzunehmen, Alternativen zu erforschen und zu integrieren und die Möglichkeit von Veränderungen zu erleben. So erweitern sich schrittweise unser Selbstbild und unser Handlungsspielraum.

Gesundheitsförderung und erhöhte Lebensqualität

Meist unmittelbar nach einer Feldenkrais Lektion sind ein gesteigertes Wohlbefinden und Gefühle wie Leichtigkeit, Lebendigkeit, Geerdet- und Zentriert-Sein wahrnehmbar.

Längerfristig können sich diese Gefühle stabilisieren, zu mehr innerer Ausgeglichenheit, einem besseren Umgang mit Stresssituationen und einer gesteigerten Lebensqualität führen.

Zwei Arten des Unterrichts

Die Feldenkrais Methode wird unterrichtet in